Volkshochschule

War früher alles besser?

 

Die Menschen sind nicht mehr so barmherzig." - "Wir müssen wieder ehrlicher werden!" - "Als ich jung war, wurde den Lehrer/innen mehr Respekt entgegengebracht." Derartige Äußerungen kennen wir alle, und sie haben die Vermutung gemeinsam, dass es mit der Menscheit moralisch bergab ginge. Diese Vermutung ist verbreitet, aber trifft sie zu? Neigen wir gefühlsmäßig zu Nostalgie, zur Verklärung der Vergangenheit? Woran erkennen wir Fortschritt und Rückschritt?

 

 VHS Norderstedt, Rathhausallee 50

 Donnerstags -

 16.03, 23.03, 30. 03.2017

 von 10.30 bis 12.00 Uhr, Preis 20,50 € 

 

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen. Selbst verschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude [wage es verständig zu sein]! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

(Immanuel Kant)