Über uns

Helmut Stubbe da Luz
Vorsitzender
Dr. phil. habil., Privatdozent
(Universität der Bundeswehr), Philosophielehrer, Vors. des Vereins für Geschichte des Weltsystems (VGWS), zahlreiche Buchveröffentlichungen, Schwerpunkt: Erkenntnislehre, Argumentationslogik,
Moral-, Politik- und Rechtsphilosophie
Tanja Trede-Schicker
Stellvertretende Vorsitzende
Studium der Philosophie und Betriebswirtschaftslehre, M.A.
Systemischer Coach, Pflegesachverständige, Schwerpunkt: Ethik, Phänomenologie, Daseinsanalyse und werteorientierte Führung

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen. Selbst verschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude [wage es verständig zu sein]! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

(Immanuel Kant)